© Olivier Le Moal / Fotolia.com

Coaching ist vertraulich. Deshalb finden Sie hier anonymisierte Stimmen von Coachingklienten und Coachingprojektbeispiele. Sie dienen dazu, Ihnen eine Idee meiner Arbeit aus Sicht des Kunden zu geben. Sie erfahren dabei, welche Inhalte und Ergebnisse unsere Coachees hervorheben. Diese Beispiele sind eine kleine Auswahl eines weit reichenden Erfahrungsschatzes.

 

Projektbeispiele:

  • Geschäftsführung – Zwei Cheftypen auf dem Weg zur gemeinsamen Strategie
  • Komplexe Entscheidungen vorbereiten – Sinnvoll, wertvoll, flexibel
  • Vortragscoaching – Von der Idee zur Performance auf Hauptversammlungen und Konferenzen
  • Work-Life Balance – Eigene Grenzen und Bedürfnisse achten – ganzheitliche systemische und wingwave®-Arbeit
  • Führung – Als Führungspersönlichkeit kommunikativ gestärkt auf dem Weg in die nächst höhere Führungsebene

 

Stimmen unserer Kunden:

  • "Seit ich meine Reden mehr wie ein Gespräch angehe und sie den Hörern entsprechend mit Sprachwitz anreichere, kommen Sie einfach besser an. So einen Coach würde ich mir am liebsten jede Woche gönnen."
    Geschäftsführer, Druckindustrie
  • "Ich habe sehr ehrliche Rückmeldungen erhalten, Verhaltensalternativen kennengelernt und eine ganze Menge Veränderungen in meinem Leben erlebt. Danke für die kompetente Begleitung.""
    Inhaber, med. Labor
  • "Der Kloß im Hals ist weg und ich habe mehr Souveränität gewonnen. Danke."
    Ressortleiter, Turbinenhersteller
  • "Es hat sich eine Menge gelöst. Mein Coach hat mich dabei mit ganz verschiedenen Methoden unterstützt. Wenn wieder mal was ist – ich komme wieder."
    Beraterin, Gesundheitsbranche
  • „Sehr effektiv durch klare Zieldefinitionen, ehrliches und hilfreiches Feedback und dabei eine Menge Spaß.“
    Niederlassungsleiter, Telekommunikation
  • „Ich weiß jetzt, woran ich wie arbeiten kann. In meinem Leben hat sich eine Menge verändert. Danke für die effektive und angenehme Zusammenarbeit. Ich werde PARLA weiterempfehlen.“
    Konferenzdolmetscherin
  • „Mein Chef hat schon nach 3 Einheiten eine Veränderung bemerkt. Ich lerne, mir Raum für die wirklich wichtigen Aufgaben zu schaffen.“
    Abteilungsleiterin, Baubranche